Schlafapnoe: Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Schlafapnoe kann mittlerweile beinahe als Volkskrankheit bezeichnet werden. Viele leiden darunter, ohne es überhaupt zu wissen – mit teils schwerwiegenden Folgen. Die gute Nachricht ist, dass die nächtliche Atmungsstörung mittlerweile sowohl einfach zu diagnostizieren als auch zu therapieren ist. Es lohnt sich also, bei Anzeichen wie dauernder Tagesmüdigkeit sein eigenes Apnoe-Risiko testen zu lassen – damit rettest du unter Umständen sogar dein Leben.

Was ist Schlafapnoe?

Bei Schlafapnoe handelt es sich um eine Krankheit, die während des Schlafens zum Vorschein kommt. Es gibt zwei unterschiedliche Hauptformen:

Welche Symptome deuten auf eine Schlafapnoe hin?

Von deinen Wachphasen zum wieder Luftholen bekommst du bei einer Schlafapnoe nichts mit, wirst dich aber irgendwann sicher wundern, dass du tagsüber nur noch dauermüde und unkonzentriert bist. So schleppst du dich durch den Tag, oft kommt vermehrte Vergesslichkeit hinzu. Auch nächtliches Schwitzen, Herzrasen oder häufige Kopfschmerzen sind typische Anzeichen. Starkes Schnarchen galt lange Zeit als Hauptindiz. Heute weiß man, dass Schlafapnoe mit leichtem oder auch ohne Schnarchen einhergehen kann.

Welche Risikofaktoren begünstigen die Entstehung einer Apnoe?

Grundsätzlich kann ein Mensch jeden Alters oder Geschlechts Schlafapnoe bekommen. Angaben der Lungenliga Schweiz zufolge erkranken Männer jedoch gleich doppelt so häufig wie Frauen daran. Obgleich immer noch an den Ursachen von der Schlafapnoe-Krankheit geforscht wird, ist bereits klar, dass die folgend aufgeführten Punkte an der Entstehung mit Schuld tragen:

  • Vererbung (u. a. anatomische Gegebenheiten)
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Rauchen
  • Alkohol

Welche Auswirkung kann Schlafapnoe auf meinen Körper haben?

Mit einer Schlafapnoe kannst du theoretisch lange leben, doch die Lebensqualität ist nicht mehr dieselbe. Auf Dauer führt der permanente Schlafentzug zu immer stärker werdenden psychischen und physischen Beeinträchtigungen – die für dich als Betroffenen lebensgefährlich werden können.

Gereiztheit und Stimmungsschwankungen können bei chronischer Müdigkeit zum Beispiel Angststörungen hervorrufen, im schlimmsten Fall zu einer Depression führen. Zudem ist das Unfallrisiko im Straßenverkehr oder etwa bei der Arbeit stark erhöht. Unbehandelt trägt Schlafapnoe zudem erhöhte Risiken mit sich, eine dieser und weitere Folgeerkrankungen zu entwickeln beziehungsweise dessen mögliche Auswirkungen mitzutragen:

  • Schlaganfall
  • Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt
  • Diabetes
  • Lungenhochdruck
  • Fettleber, Leberzirrhose
  • Hirninfarkt

Die gute Nachricht: Wird die Krankheit frühzeitig erkannt, musst du dir über diese Aufzählungen keine Sorgen machen und erholsame Nächte sind dir schon bald wieder sicher.

Kann ich von einer Schlafapnoe geheilt werden?

Zur Beantwortung dieser Frage kommt es auf den genauen Auslöser der Schlafapnoe an. Hier steht also die Diagnose zunächst im Vordergrund. Wird bei dir eine obstruktive Schlafapnoe festgestellt und sind etwa starker Nikotinkonsum oder Übergewicht der Auslöser deiner Atemprobleme, ist es möglich, dass du die nächtlichen Atemaussetzer mit einer konsequenten Änderung deines Lebensstils wieder vollständig in den Griff bekommst.

Es lohnt sich auch, einen Blick auf etwaige Medikamentenlisten zu werfen. Nicht wenige begünstigen die Entspannung der Rachenmuskeln so sehr, dass nächtliche Atemaussetzer einfacher entstehen können. Du wirst es nicht glauben, aber gerade die Inhaltsstoffe einiger Schlaftabletten sind dazu imstande.

Sind die Auslöser deiner Schlafapnoe etwa anatomische Gegebenheiten, kann dir auf andere Weise geholfen werden. Abgestimmte, medizinische Hilfsmittel können als symptomatische Therapie dauerhaft zum Einsatz kommen und sorgen für eine uneingeschränkte Atmung und ungestörte Nachtruhe. Selbst starke Beeinträchtigungen lassen sich damit behandeln. Eine komplette Heilung der Schlafapnoe ist in diesen Fällen in aller Regel möglich, jedoch oft nur durch eine kausale Therapie, sprich einen operativen Eingriff.

Schlafapnoe Behandlungen im Überblick

Du leidest unter Schlafapnoe? Keine Sorge! Mittlerweile gibt es viele Therapien und Hilfsmittel, die dich gezielt dabei unterstützen, mit der Krankheit uneingeschränkt leben und nachts endlich wieder durchschlafen zu können.

Auch dein Partner wird sich freuen, denn oft kann dadurch auch starkes Schnarchen vollständig gestoppt werden. Die Auswahl des Produktes trifft dein Arzt nach der Apnoe-Ursache und deinen individuellen Umständen. Nachfolgend drei der meist empfohlenen Apparate:

Wiederkehrende Atemstillstände kommen oft daher, dass anatomischen Gegebenheiten es begünstigen, dass die Zunge deine Atemwege verschließt. Mit dem nächtlichen Tragen einer kleinen Unterkieferschiene passiert das nicht mehr. Sie legt die Atemwege frei, indem sie sowohl deinen Kiefer als auch die Zunge etwas weiter nach vorn verlagert.

Die Schiene wird von einem Zahnarzt oder Kieferorthopäde angefertigt und erzielt bei Schlafapnoe von leichtem bis mittelgradigem Ausmaß oft gute Ergebnisse. Wird dir vom Lungenfacharzt oder Schlafmediziner eine empfohlen, sprich deine gesetzliche Krankenkasse darauf an – einige erstatten die Kosten bereits.

Die Nutzung einer CPAP-Atemmaske in der Nacht ist oft nicht die beliebteste, doch Lungenfachärzte nennen sie als eine der effektivsten bei der Schlafapnoe-Therapie. Die Maske, die du trägst, ist dabei an ein spezielles Atemgerät angeschlossen. Das ist so konzipiert, dass es deine normale Raumluft mit leichtem Überdruck in deine Atemwege pumpt, und zwar so, dass sich der Rachen dabei nicht mehr verschließen kann. Der Sitz der Maske kann angepasst werden.

Hält dein Arzt einen Zungenschrittmacher bei dir für die effektivste Behandlung der Schlafapnoe, wird dieser operativ unter dem Brustmuskel eingesetzt. Du kannst dir die Funktion ähnlich wie bei einem Herzschrittmacher vorstellen: Es gibt zwei Elektroden. Eine davon führt zum Zungengrundnerv und hält deine Zunge so “wach”. Die Zweite liegt beim Zwerchfell zur Überwachung der Atmung. Setzt diese aus, gibt das Gerät einen leichten Stromstoß ab. Keine Angst, dieser ist weder gefährlich, noch wachst du davon auf.

Der Zungenschrittmacher ist eine nennenswerte Alternative innerhalb der Apnoe-Behandlung ohne Maske. Neben dem Offenhalten der Atemwege reduziert der Schrittmacher auch den Sauerstoffabfall in deinem Blut. Leider ist der Zungenschrittmacher mit rund 20.000 Euro eine nicht ganz günstige Investition. Eine mögliche Kostenübernahme der Krankenkasse ist wohl nur in Ausnahmefällen möglich, es gilt für dich hier, das mit deinem Leistungsträger individuell zu besprechen.

Schlafapnoe: Wer stellt die Diagnose?

Für eine zuverlässige Aussage über das Apnoe-Risiko ist es notwendig, dass du verschiedene Parameter wie deine Atmungsaktivität und deine Herzfrequenz in der Nacht analysieren lässt. Die eine Möglichkeit ist, dich von deinem Hausarzt dazu in ein externes Schlaflabor überweisen zu lassen. Dort verbringst du dann in der Regel drei Nächte und dein Schlafverhalten wird dabei von Geräten überwacht.

Die alternative Methode ist, den soeben beschriebenen Prozess ganz einfach nach Hause zu verlagern. Das ist seit der Erfindung von Sleepiz einfach möglich. Bei Sleepiz handelt es sich um ein anerkanntes, medizinisches Schlafapnoe-Messgerät, das mittlerweile von vielen Ärzte empfohlen und genutzt wird.

Die Nutzung von Sleepiz ist kinderleicht

  1. Du bestellst dir das Sleepiz-Gerät nach Hause.
  2. Du stellst es neben dein Bett und schaltest es vor dem Schlafengehen ein.
  3. Deine Werte werden automatisch und völlig kontaktlos gemessen und in unsere Cloud übermittelt.
  4. Du schickst das Gerät an uns zurück und erhältst umgehend eine Auswertung deiner Ergebnisse als PDF-Datei zugeschickt.
  5. Mit den Ergebnissen kannst du nun zu deinem Hausarzt gehen und deine individuellen Behandlungsmöglichkeiten mit ihm besprechen.

Durch die Mietfunktion kostet dich das Ganze je nach Paketumfang nur einmalige 119 – 199 CHF. Im letztgenannten Preis ist neben der Analyse und einer Besprechung deiner Ergebnisse mit dem Sleepiz-Expertenteam auch noch ein 20-minütiges Schlafcoaching mit dabei.

Interessiert? Dann bestelle dein Sleepiz-Gerät noch heute zu dir nach Hause. Bist du nicht überzeugt, bieten wir dir eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie an.

Du hast vorab noch Fragen zu Sleepiz? In diesem Fall steht dir unser Team jederzeit sehr gerne telefonisch oder über E-Mail zur Verfügung.